Fox u Fixis Logbuch ( Song from the Winners !!)

Es war ein langer windiger Tag, windig,  denn die schnellen Seemeilen, welche die beiden
Hochleistungsschiffe fuhren war mit viel Gischt umwischt.
Erwin und Höfi, alias Fox und Fixi , legten um etwa 10:30 vom Hafen am Stephansplatz ab um in die östliche See zu stechen,
nahmen am Weg das MS Nestroy Denkmal mit um es per Foto zu kapern, breeeems…..

Aber die Fox und Fixis liesen sich nicht lange aufhalten mit diesem Auftrag und pedalierten Richtung nexter Insel wo
deren Grips verlangt wurde, leider waren deren Schiffe zu schnell, deren Grips blieb auf der Strecke und sie
verkofferten sich am Weg nach Schönau zur Hermi´s Strandbar.
Auch führten sie souverän das Team Gratislover mit Herrn Karl und Kaiserin Sissi in die Irre. Übers weisse Feld konnten wir diese aber mit Müh und viel paddeln abhängen.
Endlich in Schönau angekommen, durfte ein Foto mit den Strohmatrosen nicht auf der Strecke bleiben – Erwin und Höfi checkten eine Halse und retour. Team Gratislover kam wieder gefährlich nah…..
Den übernexten Checkpoint, dem Piratennest “El Pirata” auf der Halbinsel Hainburg: Da staunten die 2 Segler ned schlecht: die Piratennestler wussten nix von einem Schatz, den sie ausheben mussten: Fox und Fixi haben die Mama Pirata, die Organisation überholt!!!
Also blieb den Piraten nix über als auf deren weiteren Aufgaben zu warten……..

Mama und Tante Pirata tauchten dann aus der See auf und überreichten den Schatz, der Grips konnte Erwin und Höfi auch wieder einholen, also nix wie zu den Fragen, wo auch mal der Holztelefonjoker helfen musste, den sie nebenbei erfanden.
Nun waren ihnen die “Dead Parrots” auf den Fersen, sie mussten die Pedalierfrequenz höherregeln und liefen sicher um 14:47, reine Fahrzeit 2 Stunden 48, im Zielhafen, eben Piratislava ein und holten sich die Siegertrophäe, welche ein

Waaaaaaahhhhhhhhnsinnnnn war/is :-) )))

Fox und Fixi´s Schlachtruf : “WIR TRETEN EUCH WIE UNSRE RÄDER !!”

Leider wurde die Piratenbesatzung zerissen, denn Fox musste in den Ausgangshafen zurück und da musste
der Fixi die Piratisiegertrophäe ohne seinen Kompagnonsegler übernehmen.
Fixi nun in Zivil als Höfi setzte wieder die Segel am Tag danach, startete sein Hochleistungsschiff und trotzte dem Gegenwind gen Heimathafen.
Ja die alten Schiffe können nicht gut gegen den Wind segeln……
Zufall auf hoher See: Mama Pirata kreuzte Fixi´s weg übrigens 2 Mal, in Hainburg und Wien :-)
Nach 3 Stunden 20 auf hoher unruhiger See konnte da Fixihöfi im Heimathafen anlegen, die gefrorenen Zechn freuten sich sehr auf Entspannung in der Süsswasserdusche.

Es war ein Mordspaß! Danke allen Mitfahrern und vor allem Mama-, Tante Pirata und dem grossen Piratenorganisatorenteam!

RÜLPS

Advertisements
Categories: Uncategorized | Leave a comment

Post navigation

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: